Pressemitteilung Klaus Ernst 9/2018

Nördlingen. Mit Klaus Ernst kommt  der ehemalige Bundesvorsitzende der Linkspartei nach Nördlingen. Er spricht am kommenden Donnerstag, den 27.09.2018 um 19 Uhr im Schlössle in Nördlingen. Eingeladen hat Ernst der Kreisvorsitzende Manfred Seel, den eine Freundschaft mit dem ehemaligen Gewerkschaftssekretär verbindet. Beide sind sich einig, dass die wirtschaftspolitischen Kompetenzen der Linken oft unterschätzt werden.
Ernst ist Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses im Bundestag. Seine Überzeugung: „Hier können wir zeigen, wie wir uns etwa den Umbau der Industrie, die Digitalisierung und die Energiewende vorstellen.“ Ernst wie auch Seel treten für eine neue Wirtschafts- und Sozialordnung ein. Ernst: „Der Finanzsektor muss der demokratische Kontrolle unterliegen. Neue Konzepte der Wirtschaftsdemokratie müssen der Enteignung von Millionen arbeitender Menschen entgegenwirken. Das ist nicht nur ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit, sondern auch der wirtschaftspolitischen Vernunft.“