Xenia Münderlein
Rita Bauer
Dr. Joachim Elz-Fianda

 

 

Xenia Münderlein

Ich heiße Xenia Münderlein, ich bin am 16. Juli 1988 in der Nähe von Karaganda in Kasachstan, geboren.

Nach meiner Grundschulzeit ist meine Familie nach Deutschland übergesiedelt und fand im Ries eine neue Heimat. Ich besuchte zunächst das Gymnasium in Oettingen und zog mit neunzehn Jahren nach Augsburg, wo ich schließlich meine Fachhochschulreife erlangte. Nach meinem Studium in Kommunikationsdesign an der Hochschule Augsburg arbeite ich seit nun mehr als 3 Jahren in einer Werbeagentur in München.

xenia.muenderlein@gmail.com
Handy: 01603496634


 

 

Rita Bauer

Ich bin 39 Jahre jung, habe 2 Kinder (13 und 15 Jahre) und bin so was von geschieden. Ich verfüge über eine abgeschlossene Ausbildung zur Hotelfachfrau.

2009 begann ich als Reinigungskraft in Wohngruppen für Behinderte in der Diakonie Neuendettelsau POG zu arbeiten. Meine Tätigkeiten in den Wohngruppen geht weit über die einer Reinigungskraft hinaus...
Seit 2011 singe ich „Sopran“ im Gospelchor „Simply Joy Gospel Choir e. V.“, Oettingen. Im Jahr 2012  wurde ich in den Vorstand des Kaninchenzucht-vereins B-362 e.V., Oettingen gewählt. Im Mai 2017 wurde ich auch als Gründungsmitglied der „Offene LINKE. Ries e. V.“ in die Vorstandschaft gewählt, wo ich das Amt des Kassiers ausfülle. Im März 2017 trat ich nach der Aschermittwochsveran-staltung mit Dr. Gregor Gysi in Ingolstadt in die Partei DIE LINKE. ein.
Im Januar 2018 nahm ich am Grundlagenseminar „Sozialberatung“ bei Harald Thomé teil, der zweite Teil dieser Ausbildung zur Sozialberaterin erfolgt in diesem Herbst, wodurch ich die Lizenz zur Hartz IV Beratung erlange.
Ferner wurde ich im März 2018  zur 2. Vorsitzenden des Kreisverbandes des Kaninchenzuchtverein Donau-Ries gewählt.

Mir ist besonders wichtig, daß die Leute endlich aufmerksam gemacht werden und die Missstände in unserem Land sehen und manche begreifen. Dass es nicht „Gott gegeben“ ist, sondern von uns Menschen gemacht ist:

  • Flüchtlinge die im Mittelmeer ertrinken, weil  die Fluchtursachen wie Krieg und Gewalt nicht bekämpft, sondern von den Mächtigen forciert werden.
  • Dass Billigtomaten und Gurken (das sind nur Beispiele) in Almeria in unmenschlichen Bedingungen produziert werden nur damit Vertreter der Regierung behaupten können: „HartzIV funktioniert“!
  • Schäuble ruiniert die Strukturen in unserem Land, das unsere Großeltern und Eltern in Mühsal wieder aufbauten, nur um die schwarze Null vergöttern zu können!
  • Patienten müssen stundenlang in ihrer Scheiße liegen, Pflegekräfte sind endlos überarbeitet. Die Missstände in den medizinischen Versorgungseinrichtungen sind hanebüchen und himmelschreiend!

Ich möchte mit meiner politischen Arbeit auf der Straße für eine bessere Welt kämpfen, in der die Jugend eine Chance und die Alten Sicherheit haben!(Entliehen aus der Schlussrede des Großen Diktators, 1944 mit Charlie Chaplin)

ritabauer.oettingen@web.de
Handy: 01601761043


 

 

Dr. Joachim Elz-Fianda

Schwerpunkte: Gesundheitspolitik, Friedenspolitik, Manipulation und Meinungsmache, Erziehung aus psychoanalytischer Sicht, Emanzipation, Korruption, Regierungskriminalität

Vereinstätigkeiten: Offene Linke Ries (Schriftführer); DFG-VK Nordschwaben (Ortssprecher); IG Med (Ortskontakt); Praxisnetz Ries (Schriftführer);

Homepage: https://josopon.wordpress.com/

Vita:
Ich, Jahrgang 1954, würde mich heute noch als Radikaldemokraten bezeichnen. Ich war von 1973 bis '83 in der FDP und nach der "geistig-moralischen Wende" ausgetreten, noch aktiv bei den Jungdemokraten bis zur Altersgrenze, später in einer Gefangeneninitiative, in der DFG-VK und in der ötv, später ver.di.
Ich bin Dipl.-Physiker und Arzt; verheiratet in 2. Ehe mit einer Musikschullehrerin und Rockmusikerin, für deren Band www.the-morrisons.de ich auch Fotos und Videos aufnehme; habe 1 Tochter aus 1.Ehe.
Ich bin mittlerweile seit 14 Jahren in der Kleinstadt Nördlingen als ärztlicher Psychotherapeut tätig mit psychoanalytischem Schwerpunkt, zuvor 10 Jahre in diversen Suchtkliniken.
Habe hier 2004 einen OV der WASG mitgegründet, bin seit der Fusion in der Linken und habe 2016 den Verein "Offene Linke Ries" als Wählerinitiative mitgegründet, um für die Linke im Ries mehr Stimmen gewinnen zu können, was auch von Erfolg bei der Bundestagswahl gekrönt war.
Ich bin auch in der DFG-VK aktiv, wir haben 2015 eine Ortsgruppe Nordschwaben gegründet und geben den "Rieser Friedensboten" heraus.
Nebenbei lese ich gerne und viel zum Thema Manipulation und Meinungsmache, mache dazu einen Blog bei WordPress, verfolge die NachDenkSeiten und die junge Welt.
Ich habe einen Workshop dazu vorbereitet und plane eine ganze Vortragsreihe, die die frühkindliche Erziehung, die Schulverbildung und die Meinungsmache für Erwachsene umfasst.

Die Linke ist für mich die EINZIGE Arbeiterpartei, Rentnerpartei, Mieterpartei, Friedenspartei, Zukunftspartei!

Ich bin Mitglied der Kommission Politische Bildung Bayern, LAG Frieden und Internationale Politik, der IPPNW, dem CCC, den Berufsverbänden Deutsche Balintgesellschaft, VpK, des Club Daguerre, des ADAC, des Kulturforums Nördlingen, des Fördervereins der Musikschule Aalen, des Fördervereins der Jungen Philharmonie Ostalb, der gemeinnützigen Genossenschaft Kino am Kocher Aalen e.G., der Freunde des Rieskratermuseums und des Historischen Vereins Nördlingen. Ich glaub, das waren sie jetzt alle.

Also, Madl'n und Buam, pack ma's!

jochenmabuse@web.de
Handy: 01719222931